Rückblick Veranstaltung

Clubwanderung

So. 15.10.2017 9:45 Uhr - Wohlfühlhotel Rabenhorst
Moderation: Willi Zimmerling und Marwin Roth

Warum in die Ferne schweifen….  Clubwanderung 2019

Am Sonntag, den 08. September fand auch in diesem Jahr unsere Clubwanderung an einem für das Saarland typischen Fleckchen statt, das geprägt ist durch Bergbau, der Landesgrenze zu Frankreich und der vom Bergbau hinterlassenen interessanten Spuren mitten in der Natur. Wie immer wurden eine große Wanderung von ca. 11, 7 km und eine kleine Wanderung von ca. 6,3 km angeboten. Beide hatten den gleichen Startpunkt, jedoch unterschiedliche Startzeit.

Los ging es in dem kleinen aber fast weltweit berühmten Ort im Warndt St. Nikolaus (Weihnachtspostamt) mit Startpunkt Waldgaststätte „Blockhaus“. Von dort aus liefen wir durch den Warndtwald bergauf Richtung Freyming- Merlebach. Auf dem Weg sahen wir die Restgebäude der Grube der HBL, deren Grundstück heute großzügig mit Solar Kollektoren genutzt wird. Im weiteren Verlauf des abfallenden Waldwegs kamen wir an der ursprünglichen Trasse einer kleinen Grubenbahn vorbei. Die Bahn pendelte zwischen einzelnen Betriebsteilen der Grube von Freyming für Materialtransporte und um die Bergleute zum Schacht Merlebach Nordui zu befördern. Parallel zu diesem Weg befinden sich auch noch versteckt Panzersperren als Belege für den Krieg. Das Ende dieses Waldwegs mündete im Ort Freyming.

Die weitere Strecke führte uns  zu dem historischen Wieselstein, einem Megalithen, um den sich viele Sagen ranken. Er war auch ein beliebter Treffpunkt für streikende Bergleute.

Von dort ging es weiter entlang der ehemaligen Grubendirektoren Villen zum Einstieg in den Canyon. Dieser mehrere Kilometer lange Canyon ist eine ehemalige Sandgrube, die die HBL jahrzehntelang ausgegraben hat, um mit dem dortigen Material die Hohlräume in den französischen Gruben zu füllen. Dieser beeindruckende Ort ist heute ein Naherholungs- und Naturschutzgebiet.

Wir durchwanderten diesen großartigen von Menschenhand geschaffenen Canyon und stiegen auf der anderen Seite einen langen bequemen Weg parallel zum Canyon wieder hoch bis zu einer Aussichtsplattform, die einen grandiosen Blick bot.  Von dort ging es weiter nur noch bergab durch den Warndtwald nach Karlsbrunn und zurück zum Ausgangspunkt dem „Blockhaus“ in Sankt Nikolaus.

Der Wirt des „Blockhaus“ Norbert Huber erwartete uns bereits mit riesigen Burger und XXL Curry-Wurst, typischen Saarländischen Gerichten oder verschiedenen Salate, ganz nach Lust und Laune.

Eine sehr schöne Wanderung und auch das Wetter tat  der guten Laune keinen Abbruch.

Vielen Dank an Willi Zimmerling und Marwin Roth für die tolle Organisation.